Wöchentlicher astrologischer Wetterbericht vom 13.7. – 20.7.2017

Diese Woche sind viele in Urlaubsstimmung oder sind sogar in Urlaub. Danke Sonne Quadrat Jupiter und Sonne Quadrat Mars spüren wir eine gewisse sommerliche Entspanntheit, ja Faulheit. Man will es sich einfach gut gehen lassen und hat wenig Lust auf die schnöden Pflichten des Lebens. Mit der Krebs-Sonne schätzen wir ein gemütliches Daheim oder Grill-Feste mit Freunden.

Gleichzeitig ernnert uns natürlich die Sonne/Mond-Opposition Pluto an unsere Arbeit und Pflichten, die sich nicht von allein erledigen. Zusammen mit dem nördlichen Mondknoten in Löwe möchten wir jetzt und in den nächsten 1 1/2 Jahren einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Der südliche Mondknoten steht ja in der gleichen Zeit im Wassermann und erinnert uns an Gesellschaftsthemen der Vergangenheit und Gegenwart, die es zu verbessern und überwinden gilt. Der Saturn in Schütze „zwingt“ uns dazu, negative gesellschaftliche Auswüchse zu überwinden und neu zu definieren. Es sollen neue Gesellschaftsformen entwickelt werden, die die Bedürfnisse der Bevölkerung wirklich erfüllen. Das ist das grosse Ziel im Wassermann-Zeitalter.

Wer könnte das besser, als die Pluto-in-Jungfrau-Generation (1957 – 1972) und die Pluto-in Skorpion-Generation (1984 – 1996), zwei Seelengruppen mit grossem Heiler-Potential!

Unsere Zeit , die Gesellschaft, macht die Leute sehr oft krank, depressiv und ausgelaugt….Flucht in Drogen und Alkohol sind die Auswege. Dies ruft die alternative Heilkunst auf den Plan (Jungfrau) und Therapeuten (Skorpion), um die Menschen wirklich zu transformieren.

Unsere Generation und die Generation unserer Kinder ist aufgefordert ihre ganz persönlichen Heilkünste zu entwickeln, egal ob vegane Ernährung, Tanz, Akupunktur etc. und alles in eine eigene Therapieform umzuwandeln zum Wohle aller.

Wichtig ist, die Leute von alten, krankmachenden Strukturen wegzuholen und neue Perspektiven aufzuzeigen. Genau so fällt das „System“ ganz von selbst zusammen.

Wöchentlicher astrologischer Wetterbericht vom 5. – 12.7.2017

Dies ist ein spezieller, transformierender Vollmond am 9.7.2017. Wir haben an diesem Tag ausserdem eine Mond/Pluto-Konjunktion.

Wie bei jedem Vollmond stehen sich Sonne und Mond genau gegenüber. Die Sonne leuchtet den Mond mit ihrer Energie aus, und der Mond überflutet uns damit.

Die Krebs-Sonne schickt uns nährende, liebevolle und kümmernde Energien. Zusammen mit dem Steinbock lautet die Botschaft: wenn ich an dem arbeite, was ich möchte, werde ich erfolgreich sein. Sonne und Mond stehen beide bei 17 Grad, reduziert auf 8 heisst das: wir haben die Power und die Macht es zu tun.

Bemerkenswert ist vor allem auch die Mond/Pluto-Konjunktion im Steinbock! Wenn man die „Beinarbeit“ erledigt, bei dem was liebt, dann wirkt Pluto, Planet von Tod und Wiedergeburt und Transformation, begünstigend. Pluto kommt einem also entgegen und wirkt positiv transformierend, bei dem was man will und erreichen möchte.

Pluto steht bei 18 Grad, reduziert also bei 9, und steht somit für Vollendung und Spiritualität. Pluto wirkt also positiv transformierend bei allen Zielen, die auch einem höheren Zweck dienen, also auch andere begünstigen.

Die Sonne/Mond-Achse steht ausserdem im Quadrat zu Jupiter in Waage (positives harmonisches Auskommen mit anderen). Viele werden also in dieser Zeit gerade auch ihr Liebesleben in die gewünschte Richtung transformieren können. Dies ist allerdings mit Arbeit verbunden (Quadrat!).

Der Mond steht auch im Sextil zu Neptun. Wenn man sich seinen Wunsch auch wirklich richtig vorstellen kann, dann realisiert er sich auch!

Der Mars in Krebs steht auch in Opposition zum Mond in Steinbock. Man ist jetzt also viel mehr in Verbindung mit seinen eigenen Gefühlen. Man weiss bespielsweise ganz genau, ob man jemand mag oder nicht. Der Mars steht dabei bei 22 Grad, reduziert zu 4.

Das verspricht einiges für Singles! Lernt man in dieser Zeit jemand kennen, besteht das Potential für Stabilität!

Das grösste Geschenk dieses Vollmonds besteht in neuen, „verbesserten“ (transformierten) Beziehungen!