Astrologischer Wetterbericht vom 26.11. – 3.12. 2017

Praktisch den ganzen Monat November stehen Venus und Mars im „falschen“ Zeichen. Venus steht im Skorpion ( von Mars regiert) und Mars steht in der Waage (von Venus regiert). Alles genau umgekehrt!

Das heisst also Venus mischt sich in die Belange von Mars ein und Mars mischt sich in die Belange von Venus ein, wo sie beide eigentlich nichts zu suchen haben.

Es sind also im Moment einerseits das 1. und 7.Haus betroffen und andererseits das 2. und 8.Haus, und das wird als kompliziert und herausfordernd empfunden.

Es geht um mich und die anderen. Meine Wünsche und Vorstellungen stehen den Anliegen meiner Mitmenschen gegenüber. Die stimmen natürlich oft nicht überein. Ständig müssen jetzt Probleme und Anliegen diskutiert werden um zu einem Kompromiss zu kommen, der für beide Seiten stimmig ist. Es geht auch um persönliche Gewinne oder Verluste. Man will unbedingt etwas haben, wollen, erreichen, koste es was es wolle. Diskussionen, Diskussionen….. nachgeben…sonst sind Konflikte vorprogrammiert.

Venus und Mars sind ja auch persönliche Planeten. Mars ist dabei unsere männliche, aktive Seite. Hier wissen wir genau, was wir wollen. Venus ist unsere weibliche Seite, unsere empfangende Seite. Alles , was Spass macht und Vergnügen bereitet, unsere Komfortzone wird hier beschrieben.

In unserem Leben geht es aber auch immer um unsere Seele, was die Seele möchte. Das „Problem“ dabei ist, dass die Seele unser Unbewusstes ist, wir also nicht immer wissen, was die Seele möchte. Wir wollen also meistens das, was das Ego will, das was uns bewusst ist. Und unser Bewusstsein ist sehr begrenzt. Wir wollen ja nichts, von dem wir gar nichts wissen!

Unsere Seelenwünsche werden also oft gar nicht wahrgenommen!

Hier kommt die Mars/Uranus-Opposition ins Spiel, die sich uns nähert. Uranus, Planet des persönlichen Unbewussten, fordert uns also dieser Tage auf unsere Wahrnehmung zu erweitern. Dies ereignet sich dann beispielsweise in Form von ungewöhnlichen, unerwarteten Ereignissen, die von unseren Mitmenschen ausgehen. Das gefällt uns nicht immer. Es soll ja alles so bleiben, wie es ist!

Das Leben möchte aber stets das Beste für uns, aber damit ist das beste für unsere Entwicklung gemeint. Das hat dann oft mit unpopulären Massnahmen wie dem leidigen Loslassen, Verlust, oder einfach dem Verlassen der Komfort-Zone zu tun. Ungewöhliche Ereignisse können ja einfach nur stören, wir wollen ja lieber bleiben, wo wir sind!

Hilfreich ist dabei die Merkur/Saturn-Konjunktion! Sie ermöglicht uns tiefes, fundiertes, gründliches Nachdenken und Reflektieren. Warum passiert mir das gerade? Warum verhält sich mein Partner so? Was möchte meine Seele, mein Inneres?

Das aktuelle Jupiter/Neptun-Trigon bringt uns jetzt leichter auf unseren Seelenweg. Wir hören jetzt das feine Stimmchen eher, wenn wir in dieser dunklen Zeit in die Stille gehen. Dann offenbart sich uns auch viel schneller das grössere Bild, der grosse Plan hinter all dem Chaos.

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s