Gedanken mit SchönGeist (-Körper und Seele) zu den Sternen im Oktober/November 2018

Es ist unmöglich das Licht richtig zu würdigen, ohne das Dunkel zu kennen (Jean-Paul Sartre)

Schöner könnte man die Zeiten des Skorpions nicht beschreiben!

Überspringe ich jetzt das Waage-Prinzip, die Waage-Energien? Ja, irgendwie schon. Dieses Jahr sind die Skorpion/Pluto-Energien sehr präsent, vorherrschend und langanhaltend, sodass Schönheit und Harmonie selbst in Zeiten der Waage etwas ins Abseits gedrängt werden.

Willkommen also im Reich des Schattens, der radikalen Wandlungsfähigkeit und der Extreme. Dies ist die Zeit des Sterbens und Wiederauferstehens, wie Phönix aus der Asche oder die Schlange, die sich häutet, oder die Raupe, die sich zum Schmetterling transformiert.

Die Fixierung auf etwas, ein Thema oder einen Menschen ist ebenfalls ein grosses Thema.

Erster Tipp

Wenn du dich ganz einem bestimmten Thema, Anliegen, Projekt oder einem Menschen hingeben willst, so ist jetzt der richtige Zeitpunkt dafür. Langer Atem, der nötige Biss und Hartnäckigkeit lassen dich ausdauernd bei der Sache bleiben. Sehr gut unterstützt auch die rückläufige Venus im Skorpion, die der Sache zusätzlich intensiv auf den Grund geht.

Zweiter Tipp

Da es ja um Fixierungen geht, geht es auf der anderen Seite auch ums Loslassen (alles hat seine zwei Seiten!), was gerade den Skorpion-Geborenen schwerfällt. Stell dir also die Frage: Wo halte ich immer noch an etwas völlig Veraltetem fest? Was darf ich (endlich) ziehen lassen?

Ein anderes wichtiges Thema ist der Wandel, oft von einem Extrem ins andere. Man wird sich jetzt eher bewusst, dass alles in Gegensatz-Paaren daherkommt: Licht und Schatten, Hell und Dunkel, Männlich und Weiblich….Wir leben in einer polaren Welt, und alles hat somit seine zwei Seiten. So tauchen jetzt viel eher die Kehrseiten, die Schatten, die anderen Seiten von vielen Themen auf. Sehen wir uns diese Schatten doch an und lenken sie in konstruktive Bahnen. Das trägt zur Vollständigkeit und letztlich zur Heil/Ganzwerdung bei.

Ganz passend zur Jahreszeit, wo die Blätter fallen, die Natur quasi stirbt und sich transformiert, ist dies eine gute Zeit sich mit Endlichkeit und Tod zu beschäftigen, und damit auch mit sinnerfüllten spirituellen Themen. Oft wenn etwas zuende geht, ist dies auch eine Zeit der Krise, bis die (Er-)Lösung der Krise kommt, und damit meistens eine Transformation.

Ernährung

Besonders interessant sind in dieser Zeit Fragen wie: was ist giftig/schädlich für mich? An welchen Nahrungsmitteln oder Gewohnheiten hänge ich sogar suchtmässig?

Erwähnenswert ist hier der Knoblauch. Er soll vor bösen Geistern, Vampiren und allem Bösen überhaupt schützen. Er ist durchblutungsfördernd, stärkend, entgiftend und abwehrsteigernd.

Knoblauch polarisiert total, die einen mögen ihn, die anderen nicht, da er sehr penetrant und beherrschend ist in seiner Essenz – und stinkt!

Gesundheit, Heilung, Vorbeugung, Therapien

Jetzt macht es besonders Sinn allem Tun, vor allem auch allen Heilungs-und Gesundheitsthemen einen tieferen Sinn zu verleihen auf verschiedenen Ebenen.

Sehr wirkungsvoll sind jetzt alle Rituale, vor allem Einweihungsrituale im Sinne von alte Pfade verlassen und verwandelt auf einer neuen Ebene weiterzugehen.

Ebenfalls empfehlenswert alles, was mit Entgiftung zu tun hat, wie Sauna, Fasten, archaische Therapieformen wie Schröpfen, Aderlass und Blutegel-Therapie, auch Fango- und Moorpackungen (heilsames aus dem Schatten, der Vergänglichkeit, der Fäulnis).

Bewegung

Jetzt ist alles optimal, was einem an die körperlichen Grenzen bringt – und ja, so richtig weh tun kann – wie Marathon, Triathlon, Ironman, aber auch Boxen und Karate.

Schönheit

Warum auch hier nicht mal polarisieren? Hier sind alle Grufties zuhause und diejenigen, die Halloween lieben. Wie wärs mal mit blutrotem Lippenstift und schwarz umrandeten Smokey Eyes, einen auf Diva oder Femme fatale machen? Dazu Lederklamotten und Netzstrümpfe tragen, am besten mit Laufmaschen…alles dick auftragen mit Hang ins Grenzwärtige!